VIS Theater

Zeitplan

18:45
19:00
Treffpunkt vor dem Schauspielhaus (Pfauen)
Vorstellung Justiz (F. Dürrenmatt)

Justiz

„Die Gerechtigkeit lässt sich nur noch durch ein Verbrechen wiederherstellen.“ Mit diesen Worten eröffnet der Anwalt Spät sturzbetrunken Dürrenmatts Anti-Kriminalroman. Zwei Jahre vorher ereignet sich Folgendes: Kantonsrat Kohler betritt gelassen das von Politikern, Finanzmanagern und Künstlern besuchte Restaurant „Du Théâtre“ und erschiesst vor aller Augen den Literaturprofessor Winter. Kohler lässt sich daraufhin, bestens gelaunt, verhaften. Vom Gefängnis aus beauftragt der Multimillionär und passionierte Billardspieler den angehenden Anwalt Spät, seinen Fall – unter der Annahme, er sei nicht der Mörder gewesen – zu untersuchen: „Lieber Spät, die Wirklichkeit kennen wir ja nun, dafür sitze ich hier und flechte Körbe, aber das Mögliche kennen wir kaum. Daraus folgt, dass wir das Wirkliche umzudenken haben, um ins Mögliche vorzustossen.“ Dürrenmatt entlarvt in „Justiz“ mit bitterbösem Humor, wie Rachemord zur Antwort auf ein gesellschaftliches System werden kann, in dem zwar das Gesetz, Gerechtigkeit hingegen keine Rolle spielt. Frank Castorf, der das deutschsprachige Regietheater fundamental geprägt hat, setzt sich zum ersten Mal künstlerisch mit dem grossen Autor Dürrenmatt auseinander.
(Zusammenfassung des Schauspielhaus Zürich)

Anmerkung: Das Stück geht sehr lange! Es endet wahrscheinlich erst nach Mitternacht
Was Theaterstück Justiz (F. Dürrenmatt)
Sprache Deutsch
Wann Montag, 27. Mai 2019
Zeit 19:00 Uhr
Wo Schauspielhaus Zürich (Pfauen)
Treffpunkt 18:45 Uhr vor Ort
Kosten VIS 10.00 CHF
Kosten extern 18.00 CHF
Anmeldung offen: Bis 2019-05-24 13:00
Maximale Teilnehmerzahl: 23
Freie Plätze: Leider schon ausgebucht, du kannst dich jedoch in die Warteliste eintragen.
Kontakt: Noch Fragen? ms ät vis.ethz.ch

Die Anmeldefrist ist abgelaufen.

Please send important Mails to: spam@vis.ethz.ch